Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Kopfbild

Rückblick auf das Ferienprogramm im Info-Center Tunnel Rastatt

Mit insgesamt drei Aktionen war das Info-Center Tunnel Rastatt am Ferienprogramm der Stadt Rastatt beteiligt. Nach dem „Erste-Hilfe-Kurs im Info-Center Tunnel Rastatt“ (siehe Meldung vom 6. August 2019) wollen wir auch einen Blick auf die beiden weiteren Ferienaktionen werfen.

Am 24. August trafen sich 15 Kinder und Jugendliche im Info-Center Tunnel Rastatt zur „Steine-Werkstatt“. Nachdem sie sich mit einem Geologen aus dem Projekt über die Gesteinsschichten im Untergrund des Tunnels informiert hatten, konnten die Kinder selbst zu den Werkzeugen greifen. Mit Schleifpapier und kleinen Spateln brachten sie Specksteine in Form und fertigten richtige Kunstwerke an. Bei einem Ausflug zur Baustelle konnten sich die Kinder und Jugendliche außerdem einen Eindruck von den Arbeiten am Tunnel Rastatt verschaffen.

Fotos: Joanna Szuba/Deutsche Bahn AG

Am 7. September kamen Kinder und Jugendliche im Info-Center Tunnel Rastatt zusammen, um Bienenhotels selbst zu gestalten. Ein Umweltexperte aus dem Projekt erklärte zunächst die Bedeutung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen bei Bauprojekten wie dem Tunnel Rastatt. Nach einer Fahrt über die Tunnelbaustelle konnten die jungen Besucher auf den Ausgleichsflächen vor Ort selbst verschiedene Tierarten in ihren neuen Lebensräumen entdecken. Danach konnte es im Info-Center mit der Gestaltung der Insektenhotels losgehen: Die bereits mit Füllmaterial ausgestatteten Bienenhotels wurden mit Schleifschwämmen bearbeitet. Anschließend griffen die Kinder zu den Pinseln, um ihr persönliches Bienenhotel zu gestalten.

Fotos: Rainer Moll/Deutsche Bahn AG (1); Frank Giesen/Deutsche Bahn AG (2-3)

Zurück